Bericht über die Abschlusstagung des Promotionskollegs TransSoz vom April 2016 in der Zeitschrift „SOZIALwirtschaft aktuell“ (Nr. 19/2016) erschienen

Im Oktober-Heft der Zeitschrift „SOZIALwirtschaft aktuell“ (Nr. 19/2016) ist ein Bericht über die Abschlusstagung des Promotionskollegs „Leben im transformierten Sozialstaat“ vom 14.-15. April 2016 erschienen.

Der veröffentlichte Tagungsbericht informiert über zentrale Ergebnisse der Forschungsarbeiten, die von den Promovendinnen und Promovenden im Kolleg erarbeitet wurden. Dargestellt sind Auswirkungen veränderter Sozialpolitik auf die Zielgruppen Sozialer Arbeit in Feldern wie Arbeitsmarkt-, Familien-, Pflege-, Renten-, Jugend- und Wohnungspolitik.

Weitere Informationen zur Zeitschrift „SOZIALwirtschaft aktuell“ sind zu finden unter www.sozialwirtschaft.nomos.de/sozialwirtschaftaktuell

Arbeitstreffen im September

Prof Dr. Holger Ziegler, Universität Bielefeld war Montag, dem 29.09.2014
zu Gast beim Arbeitstreffen des Promotionskollegs.

Der Vortrag und die sich daran anschliessende Diskussion, setzte den
Schwerpunkt auf die Frage nach einem normativen Bezugspunkt Sozialer Arbeit.
Über eine Kritik an subjektorientierten Positionen – argumentierte Ziegler
auf Basis eines ’new/ critical realism‘ für eine neue Objektivität, insbesondere
im Hinblick auf die Frage von Wirksamkeit, Evaluation und Qualität in der Sozialen Arbeit.
Der Capability Approach bildete hierbei einen wichtigen Bezugspunkt.