Arbeitstreffen im Januar 2015

Brigitte Aulenbacher verweist in ihrem Vortrag zur „Krise und Konsolidierung des Kapitalismus“ auf Reproduktionsgefährdungen und –krisen im Kapitalismus, deren Ursache sie an einer „Sorglosigkeit“ des Kapitalismus festmacht. Gleichzeitig zeichnen sich gesellschaftliche Funktions- und Arbeitsteilungen sowie Bewertungen entlang der Strukturkategorien Geschlecht, Klasse und Ethnizität ab und produzieren wirkmächtige Herrschaftsverflechtungen im Sozialgefüge. In diesem herrschaftsförmigen Geschehen erfahren sowohl Gleichheit als auch Ungleichheiten Veränderungen. Die Entwicklungen sind dabei von globalen Ungleichzeitigkeiten geprägt.

Der Vortrag von Brigitte Aulenbacher fand am 26.01.2015 in Düsseldorf statt.