Wissenschaft-Praxis-Dialoge

Im Juni veranstaltet das Promotionskolleg TransSoz – Leben im transformierten Sozialstaat eine Workshop-Reihe, die an den drei Kolleg-Standorten Düsseldorf, Köln und Essen stattfinden wird.

Im Rahmen des Promotionskollegs „Leben im transformierten Sozialstaat“ entstehen Forschungsarbeiten, die sich mit unterschiedlichen Themen- und Handlungsfeldern an der Schnittstelle von Sozialer Arbeit und Sozialpolitik befassen.

Der Wissenschaft-Praxis-Dialog zielt darauf ab, junge Wissenschaftler*innen, die ganz unterschiedliche Themenfelder abdecken, mit Vertreter*innen aus der Praxis ins Gespräch zu bringen. Die Blickwechsel zwischen Wissenschaft und Praxis entlang von thematischen Schwerpunkten sollen den Wissens- und Erfahrungstransfer der so gebündelten Expertise zu den Wirkungen der ‚Transformation des Sozialstaats’ vorantreiben und damit die Chance bieten, diese sowohl für die Wissenschaft (Sozialer Arbeit) als auch für die Praxis fruchtbar machen zu können.​

Insgesamt sind drei Veranstaltungen geplant, die je unterschiedliche Zielgruppen und Praxispartner in den Blick nehmen:​


„Arbeitsfähig?! Jugend im transformierten Sozialstaat“ am 09. Juni 2016 von 14.00 – 18.00 Uhr an der Universität Duisburg-Essen, Campus Essen

Programmflyer

Sie können sich für die Workshops bei der Veranstaltung in Essen anmelden bei kerstin.discher@th-koeln.de

„(Neu)Ordnungen des Städtischen und die Rolle der Sozialen Arbeit“ am
10. Juni 2016 von 9.30 – 14.00 Uhr im Pfarrzentrum Köln-Chorweiler

​Programmflyer

Sie können sich für die Workshops bei der Veranstaltung in Köln anmelden bei heike.schuett@th-koeln.de

​„Sorge und Vorsorge in unterschiedlichen Lebensphasen“ am 14. Juni 2016 von 17.30 – 20.00 Uhr an der HSD, Campus Derendorf

​​​Programm​​flyer​

Sie können sich für die Workshops bei der Veranstaltung in Düsseldorf anmelden bei maike.lohmann@hs-duesseldorf.de​​​